top of page
  • AutorenbildBeate

Interessanter Artikel über Copaiba aus der Schweiz

"Das „Copaiba-Projekt“, welches von einer Professorin von der Bundesuniversität des Amazonasgebiets (Ufra), koordiniert wird, wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die medizinischen Eigenschaften und die Bewirtschaftung des Copaiba-Baums zu untersuchen, zusätzlich zur Botanik die Phänologie, die chemische und physikalische Analyse des Öls, wirtschaftliche Verwendung und anderes.

"Das Öl-Harz des Copaíba hat bakterizide, entzündungshemmende, antibiotische und wund- und geschwürheilende Eigenschaften, wobei der Tee aus der Rinde auch als entzündungshemmendes Mittel weit verbreitet ist“, sagte die Professorin.

Das aus dem Copaíba-Baum gewonnene Öl-Harz wird in verschiedenen Bereichen wie Pharmazie, Kosmetik, Volksmedizin und anderen Anwendungen eingesetzt“, erklärt die Professorin."


Quelle: Brasilien Portal ch




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Feedback zum Copaiba

Hier mal eine Mail einer Kundin, die eine OP Narbe am Arm hat und hin und wieder an Lippen Herpes leidet: "Hallo Beate! Leider habe ich, immer mal wieder, mit Lippen-Herpes zu kämpfen…. Habe erstma

Comentários


bottom of page