top of page
  • AutorenbildBeate

CBD vs Copaiba

CBD oder Copaiba? Copaiba ist die ätherische Schwester des reinen CBD oder Hanf Öls. Beide wirken nahezu gleich auf unsere körpereigenen CB2 Rezeptoren, die in Immunzellen, Drüsen, im periphären Nervensystem und in unserem Magen-Darm-Trakt vorhanden sind. Beide haben keinen Rauscheffekt. Beide helfen dem Körper zu entspannen, Angst und Stress abzubauen und Enzündungen zu bewältigen. CBD oder Copaiba Öl – was wirkt besser und was ist jetzt der Unterschied? Und welche Rolle spielt THC??


Copaíba Öl hat ein natürliches breites Wirkspektrum. Warum das so ist, erforscht die Wissenschaft bis heute. Einige Erkenntnisse aus Studien gibt es bereits. Hier findest du einen Überblick über den aktuellen Stand:

  • Copaíba Öl fördert die innere und äußere Wundheilung und ist ein Antioxidant - hält also die Haut jung.

  • Copaíba Öl wirkt kardioprotektiv, neuroprotektiv, gastroprotektiv -schützt das Herz, die Nerven und den Magen

  • Copaíba Öl wirkt entzündungshemmend und kann somit auch Menstruationskrämpfe lindern

  • Copaíba Öl wirkt schmerzstillend

Studien zeigen, dass das sogenannte Beta-Caryophyllen, auch BCP genannt, dafür verantwortlich sein soll. BCP ist genauso wie das Cannabidiol im CBD-Öl ein Phyto-Cannabinoid. Unser Körper reguliert unter anderem Schmerzen und Entzündungen mit Hilfe des Endocannabinoid Systems. Wie ein Schlüssel dockt sich BCP an bestimmte Rezeptoren an, aktiviert diese, so dass beispielsweise Schmerzen und Entzündungen reduziert werden. CBD tut dies auf indirekte Art, so dass vermutet wird, dass BCP effektiver ist.


Der Vergleich

CBD Öl wird ebenfalls pflanzlich gewonnen. Das Öl wird durch die Cannabispflanze, speziell durch Blätter und Blüten gewonnen. Anders als THC wirkt der Wirkstoff CBD nicht psychoaktiv oder berauschend. CBD Öl wirkt beruhigend auf den Körper und angstlösend. Es wird in verschiedenen Formen angeboten, wie Kapseln, Cremes, Salben oder als Mundsprays. Dadurch, dass CBD Öl auch oral eingenommen werden kann, kann es über die Schleimhäute schneller, aber nicht gezielter wirken.

Im direkten Vergleich wirken CBD Öl und Copaíba Öl ähnlich. Die Wissenschaft dahinter ist leider noch in den Kinderschuhen. Aber was wir wissen, ist dass der Hauptwirkstoff vom Copaíba Öl, das sogenannte BCP (Beta-Cariophyllene) auch in geringerer Dosis im CBD Öl enthalten ist. Ein weiterer Fakt: BCP wirkt direkter auf dem Körper als CBD. Daher stellt sich die Frage, warum nicht gleich auf Copaíba Öl umsteigen?


20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page